Frauenrechte stärken

Bild: Aylin Cerrah

Frauenrechte stärken

Frauen sind in vielen Bereichen immer noch stark benachteiligt. Wir müssen die veralteten Strukturen endlich aufbrechen und Lösungen für Probleme finden, vor denen die Frauen stehen:

Gewalt gegen Frauen bekämpfen
In Deutschland wird jede dritte Frau mindestens einmal in ihrem Leben Opfer von physischer und/oder sexualisierter Gewalt; etwa jede vierte Frau wird mindestens einmal Opfer körperlicher oder sexualisierter Gewalt durch ihren aktuellen oder durch ihren früheren Partner. Jeden Tag gibt es in Deutschland einen polizeilich registrierten Tötungsversuch an einer Frau in Deutschland. Jeden dritten Tag stirbt eine Frau durch die Hand ihres Partners oder Ex-Partners. Frauen mit Behinderung sind noch häufiger von Gewalt betroffen.
Wir müssen gegen die vorhanden Gewaltstrukturen angehen, viel Aufklärungsarbeit leisten. Wir müssen unsere Frauenhausplätze erweitern. Frauenhäuser werden aus der Not heraus aufgesucht, leider müssen viele Frauen, oft mit ihren Kindern gemeinsam, abgewiesen werden: Es gibt nicht genug Plätze.
Auch unsere Beratungsstellen leisten hier einen wichtigen Beitrag und auch sie müssen besser finanziert und ausgeweitet werden.

Faire Lohne schaffen, frauentypische Berufe aufwerten
Frauen arbeiten häufiger in sozialen Berufen: Sie sind Kranken-, und Altenpfleger*innen, halten in Kitas und Schulen die Stellung, sitzen an Kassen im Verkauf, an der Rezeption der Arztpraxen. Gerade in der Pandemie und während der Lockdowns haben sie die Gesellschaft am laufen gehalten und sich einem großen Risiko ausgesetzt. Leider sind frauentypische Berufe noch völlig unterbezahlt. Auch werden Frauen für gleiche Arbeit weniger bezahlt als Männer, der Gender Pay Gab beträgt aktuell 18%. Wir brauchen deshalb eine Gleichstellungsstrategie um gegen diese Ungerechtigkeiten anzugehen.

Medizinische Versorgung sicherstellen 
Besonders im ländlichen Raum stellt die medizinische Versorgung ein Problem dar, insbesondre für Frauen. Viele Geburtsstationen sind von einer Schließung gefährdet. Es muss möglich sein wohnortnahe und sicher Kinder zu gebären. Dazu müssen wir auch die Hebammen unterstützen.
Außerdem brauchen wir bessere Möglichkeiten für Beratungen und Abtreibungsmöglichkeiten für ungewollt Schwangere. Das Land darf sich hier nicht der Verantwortung entziehen.

Politische Teilhabe
Frauen sind in Politik und Parlamenten deutlich unterrepräsentiert. Das hat zur Folge, das oft über sie hinweg Entscheidungen getroffen werden. Wir brauchen mehr politische Teilhabe für Frauen und wir, die SPD, fordern deshalb die Einführung eines Paritätsgesetzes. Wir müssen mehr Frauen fördern, sich politisch zu engagieren.